Manövereintrag zum zweiten Einsatz:

 

 

Das Raumschiff AK 30 ist bereit für seinen zweiten Flug. Dieses Mal außerhalb des heimischen Golfraums, aber wieder auf zu neuen Abenteuern. Ziel ist der Planet Bad Salzuflen, Sternzeit: 13.05.2017.

Nach vielen fleißigen Einheiten auf der Holo-Range und nochmals taktischen Abstimmungen mit unserem Schwungdoc Nabil „Pille“ Whiteford, ist die Crew voller Tatendrang und bereit, Lichtjahre entfernt, neue Grüns und Fairways zu erobern.

Für den ersten Außeneinsatz hat Captain Kley folgendes Team in den Einsatz berufen: Commodore Volker Krammenschneider wird an erster Stelle in den Einsatz geschickt. Ihm folgt unser erfahrener Taktiker Carlo Börsting. An dritter Stelle geht sein erster Offizier Niclas Biermann auf Sternenjagd. Der Captain Dominik Kley wird als Vierter versuchen, die Crew auf Kurs zu halten. An der wichtigen fünften Position unterstützt unser Steuermann Marcel Hofmann. Und damit auch alle taktischen Anweisungen ordnungsgemäß ankommen, steht an sechster Stelle unser Kommunikationsoffizier Jens „Uhura“ Ackermann für uns bereit.

Die Besatzung wird wieder ihr Bestes geben um den Erfolg auf der Heimatbasis am 22.04. zu bestätigen. Doch Sie ist gewarnt: Auf dem Planeten Bad Salzuflen sollen einige Überraschungen und Hindernisse lauern, auf die sich unsere Crew mit Warpgeschwindigkeit einstellen muss.

Letzte taktische Manöver werden noch in diesen Minuten besprochen, aber der Grundplan steht. Die Mission 2017 kann in eine weitere Runde starten.

 

Wir sind gespannt, „Schilde hoch“!

 

Manövereintrag 1. Offizier; Niclas Biermann: Ende