Herzlich Willkommen auf Kurs GRÜN!  

Golf in seiner schönsten Form. Auf Kurs GRÜN erhalten Sie von allem etwas. Wundervolle Ausblicke, perfekt zugewachsene Golfbahnen, eine golferische Herausforderung und die vielen Momente von denen der Golfsport lebt. Natur pur, gepaart mit abwechslungsreichen Spielmöglichkeiten an allen Stellen von Kurs GRÜN, probieren Sie es aus, spielen sie 9 Löcher auf Kurs GRÜN und lassen sie sich überraschen wie schön GOLF sein kann.

 

INTERAKTIVE KARTE: Den Pro-Tipp zu den einzelnen Bahnen erhalten Sie wenn Sie mit der Maus zur Bahnnummer gehen. Den Birdiebuchauszug der jeweiligen Bahn bekommen Sie mit einem Klick auf die Bahnnummer.

Pro Tip Bahn 1:

Das fängt ja schon mal gut an. Am linken Rand lauert ein Bunker und auf der rechten Seite ruht still der See. Das Wasserhindernis ist Ziel so mancher Abschläge und deshalb mit Vorsicht zu genießen. Auf dem weiteren Weg finden sich auf der rechten Seite zwei Bunker und beim Endspurt auf das Grün erwartet Sie dann noch ein Sandhindernis, das die etwas nach rechts gezogenen Bälle schonungslos aufnimmt.

PRO Tip Bahn 2:

Ein Dogleg nach links, das zunächst einmal harmlos beginnt. Aber Vorsicht, spielen Sie zu weit ist der Ball im Aus, denn mit dem Knick kommt auch das Gefälle. Präzise aus der Hanglage gespielt landet so mancher Ball ungewollt im Wasserhindernis links und beim Angriff auf das Grün heißt es, die richtige Länge spielen, denn vor und hinter dem Grün laden Bunker Ihre Bälle herzlich zum landen ein.

PRO-Tip Bahn 3:

Nicht all zu schwer scheint auf den ersten Blick die Bahn drei, wenn da der Wald auf der rechten Seite nicht wäre. Denn dieser, hat schon so manchen Strafschlag auf dem Kerbholz. Auch der Bunker rechts ist schnell erreicht. Drum heißt die Devise hier “einfach gerade spielen”. Wer sich auch für den Rest der Bahn daran hält hat hier nicht viel zu befürchten.

Pro Tip Bahn 4:

Abschlag, ein Eisen zum Grün, dann noch ein Chip und ein Putt – na ja ganz so einfach ist die vier auch nicht – erst einmal heißt es aufs Fairway spielen, zu weit links und Sie landen im Rough oder im Unterholz, zu weit rechts und es wartet ein Bunker auf Sie und beim Angriff aufs Grün führt der Weg genau zwischen zwei Sandhindernissen hindurch.

Pro Tip Bahn 5:

Spielen Sie Ihren Ball einfach über das Tal auf das Grün, spielen Sie nicht in das Wasserhindernis, spielen Sie nicht in den Bunker links vom Grün und spielen Sie nicht in den Bunker rechts vor dem Grün – Der Putt geht dann wie von selbst.

Pro Tip Bahn 6:

Da wartet eine schmale Gasse – links der Wald mit Bunker davor, rechts ein Sandhindernis auf gleicher Höhe. Ist das geschafft, wartet nur noch ein Bunker auf der linken Seite. Im letzten Drittel der Bahn heißt es jegliche Form von Linksdrall zu verdrängen, denn sonst ist der Ball weg. Danach nur noch gerade aufs Grün zu, denn links und rechts warten noch zwei Bunker auf Sie und Ihren Ball.

Pro Tip Bahn 7:

Wann hatten Sie denn Ihr letztes “Hole-in-one”?

Hier ist die Gelegenheit! Ein einfaches Par 3, neben und hinter dessen Grün allerdings üppige Bunker lauern – kein Fall für Sandallergiker. Dann noch der Wald links und rechts. Aber Sie spielen den Ball ja sowieso “tot an die Fahne”, oder?

Pro Tip Bahn 8:

Den Driver raus und los….

Die 8 lädt zum Abschlag ein und wenn Sie treffen werden sie auch belohnt, denn Ihr nächstes Birdie ist hier ohne weiteres drin. Zwar liegen da noch Bunker auf der rechten Seite der Bahn und des Grüns aber auch wenn Sie dort landen, es kann ja immer noch ein Par werden.

Pro Tip Bahn 9:

Kann denn Hanglage Sünde sein ?? Bei der 9 gilt es die Vokabeln “rechts” und “Biotop” aus dem Wortschatz zu verbannen. Denn in selbigem findet sich Ihr Ball schneller wieder als man denkt – Strafschlag inklusive. Liegt der Ball erst auf dem Fairway (und dabei ist es egal wo er liegt), begibt man sich automatisch unter ihm in Stellung. Wenn man den Topfbunker vor dem Grün links außer acht lässt, sollte das Grün in erreichbarer Nähe sein.