Westfälische Golfsenioren zu Gast beim Golfclub Teutoburger Wald.

Westfälische Golfsenioren zu Gast beim Golfclub Teutoburger Wald. Spiel, Spaß und jede Menge gutes Golf. Manche Menschen halten Golfspielen nur für einen Zeitvertreib. Doch eine wissenschaftliche Untersuchung aus Skandinavien hat gezeigt:

Golf ist eher ein Zeitgewinn, denn Golfer leben bis zu 5 Jahre länger. Noch ein Grund mehr öfters mal bei den Westfälischen Golfsenioren mitzuspielen sagt Heinz H E Damis Vorstandsmitglied des Golfclubs Teutoburger Wald. Nach einem Jahr Pause hat sich die Seniorengemeinschaft des GCTW am 11. Mai, wieder in einer Wettspielrunde „auf Gegenseitigkeit“ gestellt. Wilfried Guski und Walter Kleyer „führten“ das Turnier. Mit Meldungen aus 12 verschiedenen Golfclubs war die Beteiligung gut. Fairways und Grüns waren in einem guten Zustand.

Die erzielten Ergebnisse waren durchweg gut, und die Sieger und Platzierten nahmen unter dem Beifall der Teilnehmer die Gratulationen und wertvollen Preise entgegen. Bemerkenswert der Sieger in der Netto Klasse B: Klaus Hellman GC Teutoburger Wald mit 44 Punkten. Sieger der Netto Klasse A: Volker Vormbäumen GC Teutoburger Wald mit 39 Punkten. Bruttosieger war Dr. Hans-Jürgen Noske GC Teutoburger Wald und den zweiten Platz belegte Horst Pressler vom G&LC Coesfeld. Manch ein Golfspieler, der den Club noch nicht kannte, war beindruckt vom tollen Ambiente und der einmaligen Topografie und versprachen wiederzukommen – mit der Familie oder Freunden, spätestens aber zum nächste Turnier.

Ihr Heinz Damis

 

Jochen Tappmeier Golfclub Teutoburger Wald

und Kurt Quernheim vom Golfclub Widukind-Land am 11.Loch


Von links nach rechts

Josef Hiller GC Bad Pyrmont, Norbert Lenze, Reinhard Hilbig, Klaus Hellmann,

Eckehart Westerheide alle GCTW, Horst Pressler G&LC Coesfeld,

Volker Vornbäumen und Dr. Hans-Jürgen Noske GCTW.